The Jukebox in my mind…

Gepostet von Barbara Spring am Montag, Oktober 24, 2016 Unter: Denken - Fühlen - Handeln

Hier gehts zum gleichnamigen Videoblog: https://youtu.be/MJit6B3IWLk
?yola-link-is-coming=true

«In the corner of my mind stands a jukebox
It's playing all my favorite memories…»

Wir haben alle unsere Jukebox im Kopf. Und sie spielt unsere liebsten LebensstilMelodien immer und immer wieder. Manchmal bringen wir die Jukebox bewusst in Gang, indem wir «eine Münze» einwerfen. Manchmal läuft sie unbewusst an… und spielt das altbekannte Lied immer und immer wieder…

Die LebensstilMelodie
Und da läuft sie wieder, diese Melodie… Welchen «Song» spielt Ihre Jukebox immer und immer wieder? 

So kommt unsere Jukebox «in Fahrt»:
Der Anfang macht eine Info, ein Ereignis, eine Aussage, eine Erwartung… dies kann sowohl von extern oder auch von intern sein. Nun wird die passende Platte aufgelegt. Was ist unsere Meinung, Erwartung zur Situation? Freuen wir uns, ist’s uns einerlei oder haben wir negative Gedanken dazu?

- Wenn ich etwas beginne, werde ich sowieso scheitern
- Ich bin ein Niemand, wer interessiert sich schon für mich
- Ich bin immer alleine
- Keiner kümmert sich um mich
- Immer muss ich für andere da sein
- Andere haben es immer besser als ich
- Ich habe immer Pech
- Mein Leben ist eine einzige Katastrophe
- …

Jeder Gedanke löst unmittelbar ein Gefühl aus. Und darauf folgt die passende Handlung. 

Mit welcher Sorte Platten ist Ihre Jukebox ausgerüstet? Sind es stärkende, erMUTIGende LebensstilMelodien, die Sie sich immer wieder anhören und daraus immer wieder auch neue Ideen, neue Kraft, neue Energie schöpfen. Ist es die Kraft der ErMUTIGung die Sie voranbringt? Welche Bilder tauchen vor Ihrem geistigen Auge auf, wenn Sie dem Song zuhören? Tauchen schöne Erinnerungen auf oder sehen Sie sich vielleicht selbst wie Sie das nächste Etappenziel erreichen?

Oder finden Sie in Ihrer Jukebox eine stattliche Anzahl von entmutigenden Platten? LebensstilMelodien die blockieren, die mit der Angst und der Entmutigung arbeiten und mit jedem Mal wenn Sie diese Platte hören, grösser, stärker werden?

 «In the corner of my mind stands a jukebox
It's playing all my favorite memories…»

Wer bestimmt denn, welche Erinnerungen für Sie von positivem Nutzen sind? Wer bestimmt denn, welche LebensstilMelodie gespielt werden soll? Doch jede/r für sich selbst, richtig?

Erinnern Sie sich an Ihr "Lieblingsstück"... machen Sie es sich gemütlich, schliessen Sie die Augen, atmen Sie ruhig und hören Sie der Melodie zu... stellen Sie sich die passende Szene dazu vor; drehen Sie sich Ihren imaginären Film. Worum geht es im Lied? Was ist die Botschaft? Wo spielt die Handlung; in welcher Umgebung? Wie ist das Wetter, wie ist die Temperatur? Welche Rolle haben Sie selber in diesem Film eingenommen? Gibt es andere im Film? Wohin führt Sie die Musik? Sind Sie eher Beobachter oder kommen Sie selber in Aktion? Wechselt der Musikrhythmus? Sind (mehrere) Stimmen zu hören? Was für Erinnerungen, Wünsche, Sehnsüchte werden wach während Sie sich durch die Musik tragen lassen?

Was haben Sie davon, wenn Sie an Ihrer altbekannten Melodie festhalten? Sie kennen doch jede Passage, jeden Übergang. Sie wissen doch, wie’s ausgeht…

Wollen Sie nicht auch mal eine andere Platte auflegen? Eine erMUTIGende, stärkende?  Die Entscheidung, welche Platte Sie auflegen, auf welchen "Knopf" Sie drücken... ja diese Entscheidung liegt immer bei Ihnen. 

In: Denken - Fühlen - Handeln 


Tags: neues denken 

Kontakt

Individualpsychologische Beratung und Coaching für

Barbara Spring <img="Profilbild_Barbara_Spring.jpg" />
Rebenweg 5
3274 Bühl b. Aarberg
+41 79 455 49 64
spring.barbara@gmail.com

Ich freue mich auf Rückmeldungen und darauf, Sie kennen zu lernen!

<img="trustedblogs.jpg" />

Tags

Comment Box is loading comments...